Stella-Sophia Castelli – Einblicke ins Influencer-Leben

Stella Castelli hat schon früh mit Instagram begonnen und unterhält mittlerweile mehr als 16-tausend treue Abonnenten auf der Plattform. Ihrer Community gibt die freundliche Luzernerin regelmässig einen Einblick in ihr Leben. Welche Herausforderungen sie in ihrer Tätigkeit als Influencerin meistert und mit wem sie einmal besonders gerne zusammenarbeiten möchte, verriet Stella uns im Interview.

📸 @diyala.photography (Coverbild) & @nicksoland (Bild links)

Stell Dich bitte kurz vor!

Hello everyone! Mein Name ist Stella Castelli und ich bin 22 Jahre alt. Ich freue mich euch einen tieferen Einblick in meinen Alltag als Influencer zu geben.

Wie hast Du damit angefangen? Erzähl deine Geschichte in Kürze.

Dies ist völlig frei und ungeplant entstanden. Ich habe schon in den Anfangszeiten von Instagram ein Profil erstellt und nach Lust und Laune Bilder gepostet, bis ich dann bemerkt habe, dass mein alltägliches Leben einige fasziniert und inspiriert. Wie man so schön sagt: «Übung macht den Meister!». Ich habe mich darauf eingelassen und Kooperationsanfragen von Brands erhalten, welche ich dann meiner Community näher bringen konnte. Mir ist es stets wichtig, sehr persönlichen und authentischen Content zu produzieren. Deswegen arbeite ich auch nur mir Brands zusammen, hinter welchen ich voll und ganz stehen kann.

Welche Kanäle nutzt Du und warum?

Wirklich intensiv und aktiv nutze ich meinen Instagram-Account mit dem Namen «@castellistella». Auch vertreten bin ich auf TikTok als «@theblondehint», wo ich mich aber eher noch herantaste.

Mit wem durftest Du bereits zusammenarbeiten? 

Ich hatte das Vergnügen schon mit einigen bekannten Brands zusammenzuarbeiten. Von namhaften regionalen Brands wie Vögele Shoes, Max Chocolatier, Logitech, Palmar Swimwear und Bleach me bis zu internationalen Brands wie Na-kd, Banana Beauty, Mermaid + Me, Venice Body, Daniel Wellington (…).

Wenn Du an all Deine Aufträge zurückdenkst: Was ist eine ganz spezielle / lustige oder Deine beste Erinnerung?

Ich denke sehr gerne an all meine Kooperationen zurück, da ich immer mit sehr kompetenten Leuten zusammenarbeiten durfte. Am meisten machen mir Kooperationen spass, wo ich im Austausch mit weiteren Influencer, Models oder auch Designern komme und die Produkte hautnah miterleben darf. Man wird inspiriert, lernt neue interessante Persönlichkeiten kennen und kann trotz allem mitwirken!

Wann würdest Du behaupten, dass Du einen Auftrag richtig versemmelt hast? Worst Case?

Da ich eine sehr kompetente Person bin und Kooperationen sehr ernst nehme und diese wie einen Job behandle – welcher auch vergütet wird – eigentlich nie. Das Einzige an das ich mich erinnern kann das nicht perfekt lief, war ein gesetzter Termin an welchem ein Feedpost geplant war und ich kurzfristig ein Bild produzieren musste, welches nicht 100% meinen Ansprüchen entsprach.

Mit wem würdest Du am liebsten zusammenarbeiten?

Es gibt viele unglaublich tolle Brands und ich schätze jeden einzelnen sehr, ob gross oder klein, da jeder Partner einem auch vieles auf den Weg gibt. Da ich mich sehr für Mode interessiere wäre es natürlich ein grosser Wunsch mit Unternehmen wie Diesel oder Zalando zusammenarbeiten zu dürfen.

Ich bin positiver Dinge und freue mich auf alles was noch auf mich zukommt!

Wie viel Zeit investierst Du in deine Arbeit?

Je nach Produkt ist es manchmal aufwendiger oder auch weniger. Unter dem Strich setzte ich mich schon immer sehr früh mit einem Produkt auseinander und teste es, um dann auch gezielt auf meine Community und das Produkt eingehen zu können.

Die jeweiligen Storys hingegen sind frei improvisiert. Ich lasse meinen Gedanken freien Lauf und rede mir alles vom Leib was so in meinem Herzen sprudelt. Bei Feed-Posts muss man automatisch mehr planen. Schon alleine einen passenden Tag, wie auch eine passende Location zu finden, nimmt mehr Zeit in Anspruch.

Was war das wertvollste Kompliment dass Du für Deine Arbeit je erhalten hast und von wem?

Um ehrlich zu sein kann ich mich sehr glücklich schätzen, da alle Unternehmen meine Arbeit sehr schätzen und mich dies auch wissen lassen. Sehr positive Resonanz erhalte ich tagtäglich von meiner Community, welche mich alle als sehr offen, authentisch, inspirierend, tiefgründig und als Vorbild beschreiben. Ich weiss mich sehr glücklich zu schätzen, dass ich mit meinem natürlichen Wesen Menschen begeistern, ihnen helfen und sie inspirieren darf. In meinen Augen ist dies grösste Geschenk überhaupt!

📸 @rafa_andhiscamera (Bild links)

Brennt Dir eine weitere Frage an Stella auf der Zunge? Dann stell sie jetzt in den Kommentaren!

Schreibe einen Kommentar